Für Gesundheitsberufe

Über die EVI-Initiative

EVI bietet Ihnen qualitativ hochwertige Gesundheits­informationen für Ihre allgemeinmedizinische/pädiatrische Praxis, für Gesundheitszentren oder andere für die Bevölkerung leicht zugängliche Standorte.

Die direkte Zielgruppe von EVI sind steirische Ärztinnen und Ärzte in Kinder- und Hausarztpraxen und Angehörige nichtärztlicher Berufe sowie weitere relevante Kontaktpersonen aus z.B. den Gesunden Gemeinden in der Steiermark.

Alle diese Fachgruppen können die verlässlichen Gesundheitsinformationen an Patientinnen und Patienten, Eltern von Kindern in Kinderarztpraxen und an alle anderen relevanten Personengruppen weiterverteilen.

Warum braucht es EVI?

Hausarztpraxen sind für viele Menschen die erste Anlaufstelle in Gesundheitsfragen. Die niedrige Gesundheitskompetenz der Bevölkerung gepaart mit der mangelhaften Qualität der in Hausarztpraxen aufliegenden Gesundheitsinformationen gaben 2018 den Anstoß für das damalige EVI-Pilotprojekt.

Ziel der EVI-Initiative ist seit Beginn die Verbreitung von evidenzbasierten Gesundheitsinformationen unter Patientinnen und Patienten, da nur diese qualitativ hochwertigen Gesundheitsinformationen eine informierte Entscheidung in Gesundheitsfragen ermöglichen.

Da viele Patientinnen und Patienten einen großen Teil der Informationen in einem medizinischen Gespräch gleich danach wieder vergessen, sind schriftliche Broschüren eine hilfreiche Unterstützung. Sie können zum Nachlesen daheim dienen oder auch als Information für Angehörige.

Schriftliche Gesundheitsinformationen ersetzen nicht das persönliche Gespräch, sondern ergänzen es!

Wie werden Sie ein EVI-Standort?

Zu Beginn steht Ihre Entscheidung, evidenzbasierte und qualitätsgesicherte Gesundheitsinformationen in Ihrer Organisation zu verwenden.
Tipp: Wir empfehlen eine kritische Durchsicht der vorhandenen Broschüren in Ihrer Organisation und ggf. Broschüren mit unausgewogenem bzw. veraltetem Wissen auszusortieren.

Kontaktieren Sie das EVI-Team über [email protected]. Als neuer EVI-Standort erhalten Sie eine Einführung zu EVI und die EVI-Box* inklusive Ihrer gewünschten Auswahl an EVI-Gesundheitsinformationen.
Tipp: Sie können sich als EVI-Standort auf unserer Website eintragen lassen!

Legen Sie die verlässlichen Gesundheitsinformationen in Ihrer Organisation auf und setzen Sie sie aktiv in Gesprächen mit Patientinnen und Patienten bzw. Bürgerinnen und Bürgern ein.
Tipp: Schriftliche Gesundheitsinformationen ersetzen nicht das persönliche Gespräch, sondern ergänzen es. Viele Patientinnen und Patienten vergessen einen Teil der besprochenen Informationen. Hier ist eine schriftliche Broschüre eine hilfreiche Unterstützung.

Bestellen Sie die Gesundheitsinformationen rechtzeitig hier nach oder drucken Sie sie selbst aus.
Tipp: Geben Sie Ihren Patientinnen und Patienten eine EVI-Visitenkarte mit dem QR-Code zur EVI-Website mit.

*Derzeit nur in der Steiermark kostenlos möglich.

Welche Materialien gibt es in EVI?

  • EVI-Gesundheitsinformationen (digital hier auf der EVI-Website oder als ausgedruckte Broschüren)
  • EVI-Box zur Aufbewahrung
  • EVI-Visitenkarten mit QR-Code zur EVI-Website
  • EVI-Film für Praxisbildschirm (Zum Downloaden den EVI-Film öffnen, dann rechts Klick und „Speichern unter“)
  • 30-minütige Einführung durch unsere EVI-Vertreterin

Was sollten Sie als EVI-Standort berücksichtigen?

  • Die Gesundheitsinformationen sollten in Ihrer Organisation sinnvoll platziert werden (z.B. im Wartezimmer, im Ordinationsraum oder an leicht zugänglich, viel frequentierten Standorten).
  • Seien Sie vorbereitet auf Fragen von z.B. Patientinnen und Patienten zum Inhalt der Gesundheitsinformationen.
  • Machen Sie sich vertraut mit den Inhalten und Möglichkeiten der EVI-Website.
  • Sorgen Sie dafür, dass es in Ihrer Organisation eine Person gibt, die sich um die regelmässige Nachbestellung der Materialien kümmert.

Erwartbare Wirkungen und Erfahrungswerte

Der erfolgreiche Einsatz der EVI Gesundheitsmaterialien hängt wesentlich vom Engagement der direkten Zielgruppe ab und dass die unterschiedlichen Distributionsformate der Gesundheitsmaterialen (digital, gedruckt, für Patientinnen und Patienten, Angehörige, etc.) zielgerecht eingesetzt werden.

Das Pilotprojekt zeigte, dass die Gesundheitsinformationen zur Veranschaulichung während Arztgesprächen verwendet wurden. Patientinnen und Patienten würden die Gesundheitsinformationen, trotz ihrer teilweise umfangreichen Inhalte, mehrheitlich weiterempfehlen. Die EVI-Website wurde im Pilotprojekt wenig genutzt und wird daher in EVI 2.0 überarbeitet und benutzerfreundlicher gestaltet.

Ist die EVI-Box auch in anderen österreichischen Bundesländern verfügbar?

EVI ist ein steirisches Projekt gefördert aus Mitteln des Gesundheitsfonds Steiermark. Daher ist die EVI-Box grundsätzlich nur in der Steiermark kostenlos zu bestellen.

Wir sind aber auch der Meinung, dass verlässliche Gesundheitsinformationen für ganz Österreich wichtig sind. Daher sind wir immer an weiteren Zusammenarbeitsmöglichkeiten interessiert.

Kontaktieren Sie uns gerne unter [email protected]

Welche weiteren nützlichen Ressourcen gibt es?

Aktueller Newsletter [verlinken]

Gemeinsam Gut Entscheiden – Initiative gegen Überversorgung

EVIzepte (Unter Bearbeitung)

Kompakte Gesundheitsinformationen – Was kann ich selbst tun? (Unter Bearbeitung)

Freqently asked questions (FAQ) in der Hausarztpraxis (Unter Bearbeitung)